Retour

Plätze & Brunnen

Fontaine = Brunnen
Place = Plätze


Fontaine de la Rotonde

Der Brunnen mit seinen ungewöhnlich grossen Dimensionen wurde 1860 errichtet. Er wird gekrönt von 3 Statuen, die die Justiz (der Stadt zugewandt), die Landwirtschaft (Marseille zugewandt) und die schönen Künste (Avignon zugewandt) darstellen.

Fontaine des 9 canons

1691 errichtet. Sein Wasser wurde von den Ursulinen, später von den Benediktinerinnen benutzt.

Fontaine d'eau chaude

1734 errichtet. Man nennt ihn auch den « bemoosten Brunnen ». Er wird von der Bagnier-Thermalquelle gespeist, sein Wasser hat eine Temperatur von 18°C.

Fontaine du Roi René

1819 errichtet. Die Statue stellt den König dar, der eine Traube in der Hand hält. Diese Frucht baute er in der Provence an.

Place et Fontaine de la Mairie

Errichtet 1756. Der Brunnen ist mit Maskaronen geschmückt, die das Wasser der Pinchinats-Quelle speien. Er liegt in der Mitte eines einmaligen Gebäudeensembles: Rathaus, Getreidehalle und Uhrturm.

Place des cardeurs et Fontaine Amado

Eine Esplanade nach italienischem Vorbild mit Caféterrassen und Restaurants. Hier steht ein 1977 entstandener Brunnen des Aixer Künstlers Jean Arnado.

Place de l'Archevêché

Das erzbischöfliche Palais (1650 – 1730) ist der ehemalige Sitz der Erzbischöfe von Aix. Schönes Portal im Régence-Stil. Im Innenhof finden im Juli Aufführungen des Aixer Festivals statt (Opern).

Place et Fontaine d'Albertas

Barocker Komplex mit Rokoko-Akzenten, der 1745 für den Marquis d’Albertas fertig gestellt wurde, ganz nach der Pariser Mode der königlichen Plätze. Der Brunnen stammt aus dem Jahr 1862.

Place et Fontaine des 3 ormeaux

Der Platz wurde dort angelegt, wo sich ein Brunnen befand und wird von Platanen beschattet. Brunnen aus dem 17. Jh.

Place et Fontaine des 4 dauphins

Umgeben von mehreren Adelspalais, darunter das Hôtel de Boisgelin mit seinem schönen Kutschenhof hinter der mit monumentalen Friesen geschmückten Fassade. Der Brunnen wurde 1667 errichtet.

Mur végétal 2008 (Patrick Blanc, botaniste)

Auf einer 650 m2 großen Fläche mit einer Höhe von 27 m bilden 22.000 Pflanzen die größte grüne Fassade in Frankreich.

Mur d'eau 2014 (Christian Ghion, designer)

Die 700 m2 große Wasserwand mit einem 17 m hohen Wasserfall und einer Breite von 56 m machen aus diesem Kunstwerk die größte Wasserfassade in Europa.